Was ist eine Haartransplantation ohne Rasur?

Die Transplantation der eigenen und vorhandenen Haare ohne Rasieren wird als Haartransplantation ohne Rasur bezeichnet. In früheren Jahren war das Rasieren eine obligatorische Anwendung für die Haartransplantation.

Dank der sich entwickelnden Technologie kann die Transplantation jedoch ohne Rasur erfolgen. Frauen mit Haarausfall aufgrund der Rasur vermieden eine Transplantation. Transplantation, Wurzelverlust und Wachstum neuer Haare benötigen durchschnittlich 1 Jahr.  Aus diesem Grund möchten Frauen nicht lange mit komplett ausgeschabten Haaren herumlaufen.

Das Rasieren der Haare bei Männern darf nicht zu einem Mangel an Selbstvertrauen führen. Bei Frauen sieht die Situation jedoch etwas anders aus. Dank des Haartransplantationsprozesses ohne Rasur bieten auch Frauen mit Haarausfall große Vorteile.

Diesen Service bietet die DHI-Transplantationstechnik mit ihren Spezialstiften. Auch Männer müssen durch die Wahl dieses Verfahrens nicht auf ihre vorhandene Behaarung verzichten. Es dauert lange, bis die Haare wachsen. Außerdem verwenden Männer heutzutage keine sehr kurzen Haare.

Wie wird eine Haartransplantation ohne Rasur durchgeführt?

Die Transplantation erfolgt in zwei Phasen. Die erste Phase ist die Konsultationsphase. In dieser Phase werden die Transplantationsflächen, die Anzahl der Grafts und der Transplantationstermin festgelegt. Die zweite Phase ist die Vorbereitung.

Das Haar wird gewaschen und die notwendige Sterilisation wird bereitgestellt. Der Bereich, in dem die Wurzeln gesammelt werden, wird etwa 2 Zentimeter rasiert. Dann wird die zu bepflanzende Fläche betäubt. In der dritten Phase werden die Wurzeln gesammelt.

In den Spenderbereich wird Kochsalzlösung injiziert. Dank dieser Anwendung können die Wurzeln einfacher und problemloser gesammelt werden. Der Kanalöffnungsprozess wird angewendet, indem die Richtung und Tiefe der Wurzeln berechnet werden. Bei Anwendung der DHI-Technik entfällt das Kanalöffnen. Die letzte Phase ist das Pflanzen der Wurzeln durch Bereitstellung des Integrationsprozesses.

Haartransplantationsmethoden ohne Rasur

Es gibt zwei verschiedene Techniken, die DHI-Transplantationstechnik und die Fue-Transplantationstechnik. Der Arzt entscheidet, welche Methode für den Eingriff verwendet werden soll, nachdem er die erforderlichen Kontrollen durchgeführt hat.

Die Fue-Technik wird bei Menschen mit schwachen Haarfollikeln angewendet, die während der Transplantation wahrscheinlich geschädigt werden. Die DHI-Technik wird im Allgemeinen für Menschen mit einer soliden und harten Wurzelstruktur bevorzugt.

Wer kann eine Haartransplantation ohne Rasur haben?

Die Transplantation wird bei Menschen durchgeführt, die aufgrund von Haarausfall einen Teil ihrer Haare verloren haben und nicht genügend Haare haben. Zwei verschiedene Haartransplantationstechniken, mit und ohne Rasur, werden verwendet.

Um eine Haartransplantation ohne Rasur durchführen zu können, muss die Person bestimmte Bedingungen erfüllen. Die zu sammelnden Wurzeln sollten beständig, gerade und dick sein. Die Beständigkeit der Wurzeln ist wichtig, da es sich um ein Verfahren handelt, das mit der speziellen Stifttechnik angewendet wird.

Die Wurzeln werden einzeln an der Spitze des Stifts platziert. In diesem Stadium werden die gekrümmten und schwachen Wurzeln unbeabsichtigt beschädigt. Der Grund dafür ist, dass der verwendete Stift eine sehr scharfe Struktur hat.

Der Hauptgrund für das Rasieren ist das Öffnen von Kanälen zum Entfernen und Pflanzen von Wurzeln. Dank des Choi-Stifts kann jedoch problemlos in sehr engen Bereichen Kanäle geöffnet werden.

Was sind die Vorteile einer Haartransplantation ohne Rasur?

Ein erfolgreicher und erfahrener Transplantationsprozess bietet den Menschen große Vorteile. Die Vorteile, die das Transplantationsverfahren bietet sind wie folgt;

  • Die Person muss nicht warten, bis die Haare wachsen, und kann Zeit mit ihren vorhandenen Haaren verbringen, bis sie ihre neuen Haare wiedererlangt.
  • Jeder möchte seiner Umgebung vielleicht nicht mitteilen, dass er sich einer Haartransplantation unterzogen hat. Dank des Haartransplantationsprozesses ohne Rasur müssen Sie nicht sagen, dass Sie eine Transplantation hatten.
  • Die Rückkehr ins gesellschaftliche und geschäftliche Leben wird erleichtert.
  • Im Vergleich zum Transplantationsverfahren mit rasiertem Haar ist die Zeit für die Wiederherstellung und das Wachstum neuer Haare kürzer.

Nachteile der Haartransplantation ohne Rasur

Der Erfolg des mit dieser Technik angewandten Verfahrens hängt nur von der Erfahrung des Arztes ab. Solange der Abstand zwischen den Wurzeln während des Transplantationsvorgangs nicht richtig eingestellt wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die vorhandenen Wurzeln verloren gehen.

Das Vorhandensein anderer Haare verlängert den Transplantationsprozess. Da sich das Arbeitsteam nicht frei bewegen kann, verlängert sich die Bearbeitungszeit.

Das Personal, das das Transplantationsverfahren durchführt, sollte geduldiger und vorsichtiger sein. Es besteht ein erhöhtes Risiko für Komplikationen und Infektionen während des Transplantationsprozesses.

Ergebnisse der Haartransplantation ohne Rasur

Die Ergebnisse des Transplantationsvorgangs sind genau die gleichen wie bei anderen Anwendungen. Der Unterschied zu anderen Verfahren besteht darin, dass die Ergebnisse in kürzerer Zeit erzielt werden.

Einen Monat nach dem Eingriff erscheinen neue Haare in der gewünschten Dicke und Dichte. Bei diesem Verfahren wird eine begrenzte Anzahl von Transplantaten transplantiert. Daher sollte die Pflanzfläche klein gewählt werden. Es sollte eine empfindliche Bepflanzung angelegt werden.

Um den Erfolg der Ergebnisse des Verfahrens zu steigern und die Zufriedenheitsrate zu erhöhen, sollten Sie auf die Empfehlungen Ihres Arztes hören und die erforderlichen Anwendungen durchführen.

Nach dem Eingriff werden unterstützende Behandlungen empfohlen. Es wird empfohlen, vitaminhaltige Haarpflegeprodukte, PRP-Anwendungen und Haarpflegeöle zu verwenden. Zudem sollten die für den Waschprozess bevorzugten Shampoos sorgfältig ausgewählt werden.

Es sollten Shampoos gewählt werden, die keine chemischen Produkte enthalten und einen hohen Nährwert haben. Es gibt keinen Unterschied zwischen der Pflege nach einer Haartransplantation ohne Rasur und einer rasierten Haartransplantation. Daher kann ein Pflegepreis auf die Empfehlungen Ihres Arztes angewendet werden.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Haartransplantation ohne Rasur und einer Haartransplantation mit Rasur?

Das Schaben und Kürzen der Haare entfällt. Die Person kann ihr tägliches Leben nach dem Eingriff fortsetzen. Das Transplantationsverfahren ohne Rasur dauert länger als das Verfahren mit Rasur und ist kostspielig. Er wird häufiger von Frauen bevorzugt.

Nach einer Transplantation mit Rasur können die Menschen nicht sofort in ihr tägliches Leben zurückkehren. Sie müssen sich mindestens 10 Tage vom Arbeitsplatz melden lassen. Die Erholungszeit ist länger und die Blutungsrate höher. Für den Prozess ohne Rasur muss die Person ihre aktuelle Frisur nicht aufgeben.

Betrachtet man die Anwendungsphase, unterscheidet sie sich von anderen Techniken nur in der Rasurphase. Daher ist es technisch unmöglich, von einem großen Unterschied zu sprechen.

Der Prozess und die Ergebnisse sind jedoch beide unterschiedlich und vorteilhaft. Aus diesem Grund wird es im Gegensatz zu Anwendungen mit Rasur häufiger bevorzugt.

Wissenswertes vor einer Haartransplantation ohne Rasur

Es gibt einige Kriterien, die vor dem Transplantationsprozess bekannt sein sollten. Am Spenderbereich wird eine Rasierfläche von 2 Zentimetern hergestellt. Dies ist ein obligatorisches Verfahren für die Sammlung von Wurzeln.

Es ist jedoch keine Rasieranwendung, die das tägliche Leben und das soziale Leben der Person beeinflusst. Die Anzahl der zu pflanzenden Wurzeln ist begrenzt. Die Verarbeitungszeit ist länger und der Anwendungsbereich kleiner. Es wird nicht für Personen mit sehr starkem Haarausfall und großen Bereichen ohne Haare empfohlen.

Die Kosten sind höher als bei anderen Techniken. Da der Arbeitsbereich begrenzt ist, müssen der Arzt und das medizinische Personal, die das Verfahren durchführen, erfahren sein. Diese Kriterien müssen Sie vor dem Eingriff wissen. Andernfalls könnten Sie nach der Transplantation enttäuscht sein.

Profitorientierte Kliniken informieren Sie nicht darüber, dass es sich um ein Verfahren handelt, die auf einen begrenzten Bereich angewendet wird. Daher können Sie materielle und moralische Verluste erleiden. Menschen, die sich für eine Haartransplantation ohne Rasur entscheiden, sollten vor dem Eingriff alle Details gut kennen.

Wissenswertes nach einer Haartransplantation ohne Rasur

Es gibt einige Schritte, die Menschen nach der Transplantation kennen und anwenden sollten. Diese Punkte sollten bekannt sein, um eine angenehme Genesungszeit zu gewährleisten, das Risiko von Komplikationen zu minimieren und den Erfolg der Behandlungsergebnisse zu steigern.

Zu berücksichtigende und bekannte Umstände nach dem Eingriff, regelmäßige Arztbesuche, unterstützende Behandlungen wie PRP sollten mindestens 3 Sitzungen lang angewendet werden, vom Arzt empfohlene Shampoos und Conditioner sollten verwendet werden und die Haare sollten zunächst nicht gewaschen werden 3 Tage.

Das Waschen der Haare am Tag nach dem Eingriff schädigt die Wurzeln und führt dazu, dass der Eingriff fehlschlägt. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Haare erst an dem Tag waschen, an dem Ihr Arzt die Erlaubnis erteilt. Auch beim Waschen der Haare gibt es Punkte zu beachten.

Die Anwendung der Druckmassagetechnik und das Berühren des Pflanzbereichs mit den Nägeln sind ebenfalls schädlich. Nach dem Eingriff ist im Pflanzbereich eine Verkrustung zu sehen. Diese Krustenbildung verschwindet innerhalb der ersten 10 Tage von selbst. Aber das Schälen und Entfernen der Krusten verursacht Schäden an den Wurzeln.

Die Dichte der neuen Haare und das Wachstum aller transplantierten Wurzeln sind proportional zum Pflegeprozess. Durch die Verwendung der richtigen Produkte und die Haarpflege mit der richtigen Technik werden die Wurzeln versorgt und wachsen stärker.

Es dauert durchschnittlich 3 Monate, bis die Wurzeln vollständig an den Kanälen haften. Während dieser Zeit sollten empfindliche Vorgänge so weit wie möglich durchgeführt werden.

Haartransplantation ohne Rasur für Männer und Frauen mit kurzen Haaren

Als Ergebnis der Studien wurde festgestellt, dass das Haar eine bestimmte Länge haben muss, um den Haartransplantationsprozess ohne Rasur durchzuführen. Daher ist es angenehm, es bei Männern und Frauen mit bestimmten Haarlängen anzuwenden.

Die Kürze und Länge der Haare ist ein Kriterium, das vom Arzt beurteilt werden sollte. Ärzte berechnen auch die Dichte und Farbe der Haare, während sie die Länge bewerten. Auf diese Weise wird eine genauere und bewusstere Transplantation angewendet.

Haartransplantation ohne Rasur für Männer und Frauen mit langen Haaren

Heute bevorzugen Männer oft genauso wie Frauen lange Frisuren. Die Haarausfallrate bei Männern ist höher als bei Frauen. Genetische Faktoren, Hormone, Alkohol- und Zigarettenkonsum, Arbeitsumfeld und Umweltfaktoren verursachen häufiger Haarausfall und Glatzenbildung bei Männern.

Während der Haarausfall bei Männern durch eine Transplantation in kurzer Zeit beseitigt wird, ist der Haarausfall bei Frauen irreversibel. Aus diesem Grund sollte die Art des Haarausfalls vor der Transplantation korrekt bestimmt werden.

Haartransplantation ohne Rasur wird leicht für Männer und Frauen mit langen Haaren bevorzugt. Tatsächlich ist langes Haar ein wichtiges Kriterium, da der Bereich dadurch leichter behandelt werden kann, um ihn zu tarnen.

Langes Haar aufzugeben und es zu rasieren ist immer schwieriger und trauriger. Die Zeit, die für die Pflege und das Wachstum der Haare benötigt wird, macht es schwierig, auf diese Haare zu verzichten.

Dank der neuen Möglichkeiten, die durch die Technologie entwickelt wurden, bietet es Menschen, die ihre Haare transplantieren lassen möchten, ohne sich die Haare zu schneiden, großen Komfort.

Preise für Haartransplantationen ohne Rasur 2022

Die Preise für Haartransplantationen sind keine festen Gebühren. Unser Land gehört zu den Top 4 in der Weltrangliste der Haartransplantation und ist ein häufig bevorzugtes Land. An erster Stelle steht es aus Gründen wie dem Übermaß an genutzten technologischen Möglichkeiten, der Erfahrung des Gesundheitspersonals und der Wechselkursdifferenz.

Daher sind die Verfahrenskosten nicht festgelegt und es können große Gebührenunterschiede zwischen den beiden Kliniken bestehen. Wir empfehlen Menschen, die sich für eine Transplantation entscheiden, Preis und Leistung zu vergleichen.

Der Standort der Klinik, in der der Eingriff durchgeführt wird, die Anzahl der Grafts, die verwendete Methode und die Behandlungskosten des Arztes sind die Kriterien, die bei der Bestimmung der Eingriffsgebühren berücksichtigt werden.

Bei der Durchführung der klinischen Forschung werden die Kosten des Verfahrens, die Komplikationsraten, das Ausbildungsniveau des Gesundheitspersonals, ob das Verfahren vom Arzt durchgeführt wurde, die Zufriedenheit der früheren Kunden und die Komplikationsraten berücksichtigt. Auf diese Weise kann die richtige Wahl getroffen werden.

Die Kosten für Behandlungen ohne Rasur, die in den letzten Jahren häufig bevorzugt wurden, sind höher als bei Behandlungen mit Rasur. Bei der Bewertung der Vorteile, die es Einzelpersonen bietet, und der Ergebnisse der Transplantation hat sich jedoch herausgestellt, dass es tatsächlich angemessenere Beträge gibt.

Sie können auch die Haartransplantationstechnik ohne Rasur wählen, um neues und dichtes Haar zu erhalten, ohne Ihr vorhandenes Haar zu verlieren.